Juli 2014

Hype auf dem Investmentmarkt 

Im Moment wird eine außergewöhnlich hohe Anzahl von Transaktionen angebahnt. Auch von der Verkäuferseite wird ein Handlungsdruck aufgebaut, da viele Anbieter der Meinung sind, dass das derzeit hohe Marktniveau eine Opportunität darstellt, die nicht von langer Dauer sein wird. Vereinzelt fangen auch Banken an, vorsichtiger zu werden. Insofern spricht zwar einiges dafür, dass die aktuellen Preise einen vorläufigen Höchststand darstellen. Allerdings sucht auch weiterhin eine Vielzahl von internationalen Investoren nach Anlagemöglichkeiten im deutschen Immobilienmarkt.

Finanzbarometer

EZB senkt die Zinsen erneut

In der Sitzung Mitte Juni hatte die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen erneut gesenkt, für Bankeinlagen sogar erstmal in den negativen Bereich. Ungewohnt einhellig wurden diese Maßnahmen in Presse und Fachwelt kritisiert, da das dauerhaft künstliche Zinsniveau zunehmend zu Verwerfungen auf den Anlagemärkten sorge. Die EZB zeigt sich unbeeindruckt und betonte in der Sitzung Anfang Juli erneut, dass die Zinsen weiterhin niedrig bleiben werden und sogar noch weitere Maßnahmen denkbar seien. Für die Immobilienwirtschaft sind insbesondere die geplanten Aufkäufe von Unternehmensanleihen von Betracht, da diese auch die Zinssätze für längerfristige Festschreibungen beeinflussen würden.

Zinskonditionen wiederum leicht verbessert

Gegen Ende des Monats Juni beobachteten wir gegenüber dem Vormonat nochmals leicht verbesserte Marktkonditionen. Der 10-Jahres-Zinsswap lag am Monatsende bei 1,46 Prozent bei einem Euribor von 0,303 und damit etwa 0,1 Prozent unter dem Endstand des Vormonats. Die aktuellen Entwicklungen auf den Zins- und Anlagemärkten sowie die jüngsten Interventionen der Europäischen Zentralbank deuten nicht darauf hin, dass sich an dem niedrigen Zinsniveau etwas ändern wird. Wir sehen den Zinsmarkt daher weiterhin als stabil an und rechnen daher in den nächsten Monaten auch nicht mit wesentlichen Zinserhöhungen.

Herausgeber

Francesco Fedele CEO, BF.direkt AG

Francesco Fedele CEO, BF.direkt AG

Prof. Dr. Steffen Sebastian
Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienfinanzierung
an der IREBS, Universität Regensburg