August 2014

Andauernder Run auf Riesenportfolien

Weiterhin sind auf dem Markt große Portfolien von 500 Mio. Euro und mehr sehr gefragt. Die Banken konzentrieren sich weiterhin auf die Finanzierung von Qualitätsportfolien in Großstädten und Mittelzentren. Hier sind die Banken mittlerweile sehr im Wettbewerb und akzeptieren daher auch LTV von bis zu 80 Prozent. Die Nachfrage nach Transaktionen in C- Städten ist ebenfalls sehr hoch, aber selbst bei guten Businessplänen ist die Platzierung dieser Finanzierungen schwierig.

Finanzbarometer

USA kündigt Zinswende an

Zentralbanken haben in der Regel nur sehr begrenzten Einfluss auf die langfristigen Zinsen, da die üblichen geldpolitischen Instrumente nur bei kurzfristigen Laufzeiten greifen. Deswegen hat das US-amerikanische Federal Reserve System (FED) in der jüngsten Vergangenheit massiv Staatsanleihen aufgekauft, um die Zinsen auch am langen Ende zu senken. Da Konjunktur und Beschäftigung in den USA langsam wieder gestiegen sind, hat die FED für Herbst angekündigt, die Anleiheaufkäufe langsam zurückzufahren.

Viele Marktteilnehmer sind der Auffassung, dass dies auch die Zinsen in Europa beeinflussen könnte. Zwar will die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen noch auf längere Zeit niedrig lassen. Aber der EZB fehlt ein vergleichbares flexibles Programm zum Erwerb von Staatsanleihen. Grundsätzlich ist ihr der direkte Ankauf von Staatsanleihen sogar verboten, so dass es für Europa schwer werden könnte, sich gegen den Einfluss der internationalen Kapitalströme zu wehren. Aktuell sind aber am europäischen Kapitalmarkt noch keine Zinssteigerungen festzustellen.

Weiterer Niedrigzins-Rekord

Obwohl die Zinsen in den vergangenen Monaten stetig gesunken sind, konnten wir auch im Juli weitere Zinssenkungen betrachten. Der 10-Jahres-Zinsswap sank seit Anfang Juli von 1,47 auf 1,35  Prozent. Der Drei-Monats-Euribor war mit Schwankungen von 0,201 und 0,209 im Wesentlichen stabil, ebenso die Interbanken-Zinsen für sechs Monate.

Trotz der Ankündigungen der FED sehen wir den Zinsmarkt auch weiterhin als stabil an. In den nächsten Monaten rechnen wir mit weiterhin niedrigen Zinsen und allenfalls geringfügigen Zinserhöhungen.

Herausgeber

Francesco Fedele CEO, BF.direkt AG

Francesco Fedele CEO, BF.direkt AG

Prof. Dr. Steffen Sebastian
Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienfinanzierung
an der IREBS, Universität Regensburg